Abb.6: Sturmbahngehen als sportlicher Militarismus

Advertisements